Fragen rund um den Transhumanismus

Sollten wir in die Evolution eingreifen?

Sollten wir so massiv in die Natur eingreifen oder gibt es eine natürliche Ordnung, die es zu bewahren gilt?

Können wir Zufriedenheit ohne Leid erkennen?

Können wir Glückseligkeit ohne Schmerzen, ohne negativen Erfahrungen überhaupt wertschätzen?

Aber was wäre, wenn der Tod eine bestimmte Funktion hat? Gehört zum Menschsein Krankheiten dazu? Der Tod? Negative Erfahrungen? Schmerzen? Brauchen wir das, um uns weiterzuentwickeln? Können wir uns ohne Leid weiterentwickeln?

Warum sollten wir mit der technologischen Entwicklung gerade am Menschen aufhören?

Wie steht es mit der Menschenwürde und den Menschenrechten, wenn der Mensch nicht mehr als gegeben betrachtet wird? Sollten die Objekte von Menschenrechte an diese Rechte durch die Zugehörigkeit einer Spezies gelangen? Sollten wir mit unserer Definition von Menschenwürde nach Kant auch Menschen mit Behinderungen ausschließen, wenn sie nicht autonom sind? Wenn wir Wesen erst Würde verleihen, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen – warum sollten sie keine Würde innehaben, wenn sie ein einziges Kriterium nicht erfüllen? Haben Menschen, die nicht selbtständig handeln oder denken können, keine Würde? Darf man Menschen, die nicht leidensfähig sind, verletzen? Überhaupt, auf welche Kriterien sollte man sich festlegen und warum? Andererseits – wieso sollte man die Würde als Folge der Zugehörigkeit der menschlichen Spezies betrachten? Warum sollte man Tiere ausschließen?

Sollten wir aus moralischen Gründen Grenzen für die transhumanistische Aufrüstung setzen?

Wie wollen wir illegale Genmanipulation kontrollieren, wenn wir nicht mal Drogenhandel kontrollieren können?

Werden in einigen hundert Jahren transhumane Übermenschen auf uns herabblicken, wie wir auf die Menschen blicken, die aus Angst vor neuen Erkenntnissen das Teleskop Galileos zerbrachen?

Sollten wir Menschen nach Maßstäben von Maschinen bewerten?

Ist ein beinahe makelloser Körper wirklich besser?

In welcher Welt sollten unsere Kinder aufwachsen? Welche Weltsicht würden sie entwickeln? Welchen Grund hätten Kinder, unterlegene Kinder gleichberechtigt zu behandeln?

Würden zukünftige Menschen sich nicht verbessern, um mit sich selbst zufrieden zu sein, sondern um im Leistungskampf zu gewinnen?

Wie würden die Soldaten in einer transhumanistischen Welt aussehen? Wären sie eine körperlich allen überlegene, geistig psychopathisierte elitäre Organisation zur Unterdrückung von Aufständen und rebellischen Akten gegen den Transhumanismus?

Ist der Transhumanismus nicht der Traum des Turbokapitalismus?

Fördern wir nicht eine NS-ähnliche Eugenik? Erklären wir mit Präimplantationsdiagnostik, dass Menschen mit Behinderungen ein lebensunswertes Dasein führen?

Advertisements

2 Kommentare zu „Fragen rund um den Transhumanismus

  1. Wäre es nicht sinnvoll, wenn man Philosophen und Ethiker zwänge, zwei, drei Semester Naturwissenschaften zu studieren? Oder die Naturwissenschaftler in Ethik-Kurse steckte, damit sich die Disziplinen nicht wie Kampfhunde ineinander verbeißen oder, vieleicht schlimmer noch, einander ignorieren und stattdessen mit einigermaßen Sachkenntnis vom Fach des anderen miteinander dikutieren könnten…?

    Gefällt 1 Person

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s