Machiavellismus

Der Machiavellismus ist eine politische Theorie, die im 16. Jahrhundert Niccolò Machiavelli zugesprochen wurde. Nach dieser These ist es erlaubt, zur Erlangung politischer Macht jedes Mittel zu nutzen und dabei Recht und Moral völlig zu vernachlässigen. Eine rücksichtslose Machtpolitik, die die Erhaltung des Staates und der Staatsräson als höchste Priorität sieht und sich dabei nicht von Moral, Normen oder Recht einschränken lässt. Der Begriff ist des Weiteren negativ konnotiert und wird als Schlagwort gegenüber Gegnern angewandt. Es ist umstritten, ob und inwieweit Machiavelli tatsächlich einen Machiavellismus vertreten hat.

Die Begriffe Wahr und Gut werden ausgeschaltet oder auf die der Nützlichkeit reduziert. Grundsätzlich gilt: Der Zweck heiligt die Mittel. 

Machiavellismus gibt aber nicht nur in der Politik, sondern auch in der Psychologie. Als Machiavellisten werden hierbei manipulative Machtmenschen bezeichnet, Kontrollfreaks oder Egoisten. Es gibt vier Merkmale, die kennzeichnend sind:

  1. Eine relativ geringe affektive Beteiligung bei interpersonellen Beziehungen. Er hat Empathie mit Tunnelblick. Er kann sich in andere hineinversetzen, aber das tut er nur, wenn ihm das etwas bringt.
  2. Eine geringe Bindung an konventionelle Moralvorstellungen. Personen mit diesem Persönlichkeitskonstrukt legen einen manipulativen Verhaltensstil an den Tag. Sie kennen keine Grenzen, um ihre Ziele zu erreichen. Er sieht vor allem die Nützlichkeit seiner Mitmenschen zur Erreichung seiner Ziele.
  3. Realitätsangepasstheit. Er überschätzt sich nicht selbst und hat auch keine Wahnvorstellungen. Er verfolgt rational und kalkulierend seine Ziele, dabei kann er sich durchaus rücksichtslos verhalten. Er weiß, was „Gut“ und „Böse“ ist, benimmt sich aber nur dementsprechend, wenn es ihm zum Erfolg verhilft.
  4. Eine geringe ideologische Bindung. Um ihre Ziele zu erreichen, können Machiavellisten auch Dinge tun, die im Widerspruch zu den Grundsätzen ihrer Ideologie stehen.

Der Machiavellismus als Persönlichkeitskonstrukt ist ein Teil der Dunklen Triade und der Dunklen Tetrade.

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s